Komatsu Germany GmbH, Hannover

Die Komatsu Germany GmbH, bei vielen Hannoveranern noch immer als „die Hanomag“ bekannt, gehört seit 1835 zu den traditionsreichsten Arbeitgebern Hannovers. 1989 übernahm der weltweit zweitgrößte Baumaschinenhersteller Komatsu Anteile der Hanomag AG und seit 2002 ist die Komatsu Germany GmbH eine 100% Tochter des international erfolgreich agierenden Unternehmens.

Auf 200.000 m² Werksgelände werden in Hannover Radlader von 55 bis 531 PS und Mobilbagger von 14 bis 22 Tonnen entwickelt, produziert und vertrieben sowie Muldenkipper mit bis zu 63 t Nutzlast gebaut. Dank des Europäischen Technologie Centers (EUTC) sind die neuesten technischen Standards für Komatsu Germany selbstverständlich. In Hannover werden Baumaschinen entwickelt, die die verschiedensten Anforderungen sämtlicher Kunden in Europa sowie für bestimmte Produkte weltweit erfüllen.

Chronologischer Überblick:

1835:

Gründung der Maschinenfabrik und Eisengießerei Georg Egestorff in Hannover

1836:

Produktion von Dampfmaschinen und Werkzeugmaschinen

1846:

Beginn der Lokomotivenherstellung

1871:

Gründung der "Hannoversche Maschinenbau - Aktien-Gesellschaft"

1924:

Beginn der Bandmontage von Personenwagen

1924 - 1959:

Produktion von Personenwagen, Traktoren, Zugmaschinen und Lastkraftwagen

1952:

Übernahme durch die “Rheinstahl-Union”; Marktführer bei der Herstellung von Traktoren und Lastkraftwagen

1959:

Vorstellung des ersten Hanomag-Radladers (Modell B 70)

1970-71:

Daimler Benz übernimmt das LKW-Geschäft, Hanomag beginnt mit der Entwicklung von Compaktoren

1974:

Massey Ferguson übernimmt Hanomag und produziert Baumaschinen und Compaktoren

1980:

Die IBH kauft Hanomag

1984:

Neugründung als "Hanomag Baumaschinen Produktion + Vertrieb GmbH"

1988:

Umbenennung in "Hanomag Aktiengesellschaft"

1989:

Komatsu Ltd. erwirbt die Aktienmehrheit

1991-92:

Produktionsbeginn von Komatsu Radladern in Hannover

1995:

Änderung des Firmennamens in "Komatsu Hanomag Aktiengesellschaft".

2002:

Komatsu übernimmt alle Aktien und hält jetzt 100%. Die Rechtsform wird den neuen Umständen angepasst; die Firma in Komatsu Hanomag GmbH umbenannt.

2004:

Komatsu entscheidet, das Europäische Technologie Center in Hannover aufzubauen

2005:

Komatsu entscheidet, die Entwicklung und Produktion der Mobilbagger nach Hannover zu verlagern

2006:

Gründung des European Technical Centres (EUTC) in Hannover

2009:

Eröffnung des neuen Test- und Demogeländes

2013:

Standmontage WA600 und Muldenkipper sowie Einrichtung einer Dieselpartikelfilter-Reinigungsanlage

2014:

25 Jahre Komatsu Hanomag

 

2016:

Zusammenschluss Komatsu Mining und Komatsu Hanomag zu Komatsu Germany GmbH